Karin und Markus, Schlosshochzeit von Dorelies Hofer

Karin und Markus, Schlosshochzeit von Dorelies Hofer

Die Hochzeit von Karin und Markus – der Beginn einer lebenslangen Romanze

 

Sommerlich blauer Himmel, wärmende Sonnenstrahlen, ein romantisches Schloss und ein bis über beide Ohren verliebtes Paar – die perfekten Zutaten für einen überirdisch schönen Hochzeitstag voller großer Gefühle.

Das atemberaubende Ambiente der Rosenburg im Waldviertel bot Karin und Markus den zauberhaften Rahmen für ihre Hochzeit.

Wir sind ja große Fans des first view – kein Wunder also, dass wir total begeistert sind, dass Karin und Markus nach ihrem getting ready romantische Momente zu zweit genießen.

Glücklich schlendern sie durch den Schlosspark, und die wunderschönen Bilder der Fotografin Dorelies Hofer lassen uns an der traumhaften Stimmung teilhaben.

Die standesamtliche Trauung des Paares wurde mit berührenden Liedern und sehr persönlichen Reden unvergesslich.

Ihre hübsche Tischdekoration gestalteten Karin und Markus selbst. Die verlockenden Köstlichkeiten auf dem Desserttisch wurden alle von Freundinnen, selbst gebacken und kreiert. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus bei den vielen süßen Ideen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dorelies für diesen herrlichen Inspirationsreigen und wünschen Karin und Markus eine lebenslange Romanze.

 

karin markus1-trauringekarin markus2-gettingreadykarin markus3-brautstylingkarin markus4-brautschuhekarin markus5-hochzeitsanzugkarin markus6-first viewkarin markus7-hochzeit im schlosskarin markus8-portraitshootingkarin markus9-schlosshochzeitkarin markus10-brautstrausskarin markus11-heiraten im schlosskarin markus11a-brautstrausskarin markus12-standesamtliche trauungkarin markus13-trauungszeremoniekarin markus14-hochzeitstafelkarin markus15-candy tablekarin markus16-brautjungfern

 

 

 


 

Frühjahrs Make-up von Alexandra Condopoulos

Frühjahrs Make-up von Alexandra Condopoulos

 

PURE BEAUTY – FRÜHjahrs-MAKE-UP

 

Der Duft des Frühlings liegt in der Luft, die Temperaturen sind mild und die Hochzeitssaison steht in den Startlöchern.

Geht es euch auch so? Man hat einfach Lust auf etwas Neues!
Und warum sollte sich das nicht in einem wunderschönen, frühlingshaften Make-Up widerspiegeln?

Die Make-up Artistin Alexandra Condopoulos hat ein wunderschönes Frühjahrsstyling für euch gestaltet und wurde dabei von der Fotografin Dorelies Hofer begleitet – herzlichen Dank Mädels!

 

Alexandra Condopoulos:

„Heute möchte ich euch mit einem leichten, zarten und doch auf den Punkt gebrachten Look begeistern.

Egal ob zauberhafte Braut, zarte Brautjungfer oder sogar knallharte Businessfrau… ihr werdet sehen wie wandelbar ihr sein könnt. Und das mit den einfachsten Schritten!

 

Schritt 1 – die Grundierung

Ohne die perfekte Grundierung, gibt es kein perfektes Make-Up.

Dafür folgen hier eure „Werkzeuge“ :

Foundation
 – eventuell Concealer
 – Puder
Grundregel: das Material soll eurem natürlichen Hautton entsprechen!

Die Foundation hat die Aufgabe, die Haut harmonisch zu gestalten. Du selbst entscheidest ob sie sehr zart sein soll, oder doch auch etwas „deckender“, da unschöne Pigmentstörungen oder rote Äderchen meist störend wirken.

Concealer gibt es in flüssiger und in cremiger Form.
Diese kommen nur dann zum Einsatz, wenn über die Foundation hinaus, mehr Abdeckung benötigt wird, z.B. bei Augenschatten oder lästigen Narben, Hautunreinheiten etc.

Als Finish der Grundierung dient Puder.
Am schönsten wird das Ergebnis, wenn Du mit einem Puderpinsel das Material auf die Haut „legst“. Also Material mit dem Pinsel aufnehmen und Stelle für Stelle abarbeiten.
So hält Dein MakeUp bis in die frühen Morgenstunden und Du siehst einfach klasse aus.

Ich habe vor einiger Zeit schon mal über Grundierung geschrieben – hier könnt ihr den Beitrag nochmals sehen.

 

Schritt 2 – das Rouge

Für diesen sanften Look werden die Wangen mit einem Hauch von Rosé hervorgehoben.

Ausschlaggebend für das korrekte Auftragen ist die Gesichtsform.
Allgemein habt ihr bestimmt schon davon gehört „Rouge auf den höchsten Punkt des Jochbeins aufzutragen“. Das stimmt auch – bei einer der sechs Gesichtsformen.

Um herauszufinden wo das Rouge in eurem Fall genau hin passt, empfehle ich euch den Besuch bei einem Profi.

 fruehjahrsmakeup-1

 

Schritt 3 – die Augen

Wie ihr seht, hat Olivia wunderschöne klare Augen, doch dieser Look passt auch Damen mit dunklen Nuancen. Einfach ausprobieren und sehen, wie es euch gefällt!

Als erstes benetzt ihr das gesamte bewegliche Lid mit einem matten Weiß.
In der Lidfalte habe ich mich in Olivias Fall für ein kühles, aschiges Grau entschieden, doch auch ein sanftes, verrauchtes Braun würde gut passen.

 

fruehjahrsmakeup2

 

Und jetzt kommt – das Highlight – der weiße Lidstrich!
Wichtig ist es, den Kajal gut anzuspitzen und auch auf das Material zu achten. Hierfür habe ich einen Kajal mit einer sehr cremigen Konistenz gewählt, der nicht nur super auf das Lid gleitet, sondern von der Haltbarkeit einfach Spitze ist.

TIPP 1: Um den Kajal zart verjüngend nach außen ziehen zu können, empfehle ich einen Schrägpinsel aus Kunsthaar und das cremige Materials des Kajals mit einem Spatel abzunehmen. So könnt ihr perfekt und gezielt das „Schwänzchen“ zeichnen.

 

fruehjahrsmakeup3

 

Und weil ich gerade in Fahrt bin noch ein Geheimnis aus meiner Trickkiste…

TIPP 2: Es passiert immer wieder, dass nicht nur das Lid, sondern eben auch die Wimper mit dem Kajal benetzt werden. Danach zu versuchen mit einer Masccara das ganze wieder schwarz zu bekommen, führt meist zu einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis. Daher empfehle ich etwas schwarzen Lidschatten mit einem Schrägpinsel auf die weißen Kajalstellen der Wimper abzutupfen.

Danach kurz und knackig mit dem weißen Kajal im Nassbereich des Auges auftragen und als Finish werden die Wimpern mit einer schönen schwarzen Mascara getuscht. Ob normal oder Wasserfest – das überlasse ich in diesem Fall euch.

Einen Feinschliff erhält im Augenbereich noch die Braue:
Damit es ganz natürlich aussieht, verwende ich einen flachen Schrägpinsels und trage matten Lidschatten (in deiner natürlichen Farbharmonie) auf, um Unregelmäßigkeiten „aufzufüllen“.

 fruehjahrsmakeup4

 

Schritt 4 – die Lippen

Jetzt kommen wir zur Königsdisziplin, denn hier lebt der Look vollkommen auf durch den verführerischen Mund!

Ja, perfekte rote Lippen zu zeichnen will geübt sein. Nehmt euch dafür die Zeit!
Wichtig hierfür sind eine absolut gepflegte Lippenhaut, einen gut gleitender Konturstift, flüssiger Concealer und ein roter Lippenstift, der zu euch passt.

Bei Olivia konnte ich ein eiskaltes Rot auftragen, bei mir persönlich wiederum hätte ich zu einem satteren, warmen Ton greifen müssen.
Daher lasst euch bitte bei der Wahl eines roten Lippenstiftes gut und fachmännisch beraten!

 

fruehjahrsmakeup5

 

Bei den Lippen geht ihr nun vor wie folgt vor:

Die natürliche Lippenkontur mit flüssigem Concealer umrahmen und mit einem Wattestäbchen gut einarbeiten und wenn gewünscht kann auch ein Lipbase (unterstützt die Haltbarkeit des Lippenstiftes) auf der gesamten Lippe aufgetragen werden.

Danach den Lippenkonturstift (in einem ähnlich rotem Ton wie die des Lippenstiftes) entlang der natürlichen Lippenkontur ziehen, wie danach die gesamte Lippe damit ausfüllen.

Zum Finale folgt der Lippenstift und hier empfehle ich eindeutig bei so einem kräftigen Ton wie rot: Tragt ihn mit dem Lippenpinsel auf.
So kann das Material schön eingearbeitet werden und ihr habt ein tolles Ergebnis.

Um unschöne rote Flecken auf den Zähnen zu vermeiden, einfach ein Stück Kleenex nehmen, und „zubeißen“.

fruehjahrsmakeup6

 

 Ich würde mich freuen wenn ihr nächste Woche wieder vorbei schaut – denn dann zeige ich euch wie ihr diese Frisur selber machen könnt.

fruehjahrsmakeup7

© alle Fotos von Dorelies Hofer

 

Und jetzt?
Ab zum Spiegel und los geht´s!

Zart, zauberhaft und vor allem wunderschön.
Mit dem aktuellen Modetrends in frischen Pastelltönen seid ihr mitten drinnen, statt nur dabei!

Habt Spaß beim Schminken und genießt den Frühling!“

 

Eure Alexandra

PS: über Erfolgsberichte freue ich mich sehr unter www.facebook.com/a.condopoulos

 

EMPFOHLEN IN UNSEREM SCHATZKISTCHEN:

 dorelies-alex-schatzkistchen

 Alexandra Condopoulos            Dorelies Hofer

 

My favorite photos on Hochzeitsguide in February 2016

My favorite photos on Hochzeitsguide in February 2016

 

TOP-FOTOS AM HOCHZEITSGUIDE IM Februar 2016

 

 Im Februar durften wir euch wieder auf eine atemberaubende Inspirationsreise mitnehmen. Wunderschöne Bilderwelten  luden zum Träumen ein.

Wir sind immer wieder begeistert, mit wie viel Leidenschaft und Kreativität großartige Talente und bemerkenswerte Fotografen magische Ideen umsetzen.

Wir haben uns in so viele Aufnahmen verliebt und möchten euch hier noch einmal einen kleinen Rückblick mit einigen unserer Lieblingsfotos des Monats zeigen – viel Freude!  

 

top-fotos-februar-2016_0001 photo:  Ana Lui | style + design: Isla & Smith Wedding Planning | visit the shoot

  top-fotos-februar-2016_0002

photo:  Ana Lui | style + design: Isla & Smith Wedding Planning | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0003photo: Charla Storey | style + design: Type A Society | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0004photo: Tracy Enoch | style + design: Meggie Francisco Events | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0004aphoto:  Ana Lui | style + design: Isla & Smith Wedding Planning | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0004bphoto: Kate Pease Photography | style + design: Meggie Francisco Events | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0005 photo: David & Kathrin | style + design:  Tabea Maria-Lisa | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0008photo:  Whiskers & Willow Photography |  visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0008aphoto:  Whiskers & Willow Photography |  visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0029 photo: David & Kathrin | style + design:  Tabea Maria-Lisa | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0010aphoto:  Greg Finck | jewellery:  Michaela Römer | visit the shoot

 

Venice, Italyphoto: Koby Brown – Archetype Studio | style + design: Sapphire Events | visit the shoot

 

Venice, Italyphoto: Koby Brown – Archetype Studio | style + design: Sapphire Events | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0016photo: Jennifer Blair Photography  | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0031 photo:  Melanie Nedelko | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0022photo: Danielle M. Sabol | style + design: Meggie Francisco Events | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0023photo: Dorelies Hofer | planning: Sofia Ferreira – branco prata + Carmencita Film Lab | visit the shoot

 

silence-between-rockies_0007

photo: Jennifer Blair Photography  | visit the shoot

 

top-fotos-februar-2016_0027photo:  Jenna McElroy | style + design:  Karis Crawford | visit the shoot

 

Hochsteckfrisur zum Selbermachen von Alexandra Condopoulos

Hochsteckfrisur zum Selbermachen von Alexandra Condopoulos

 

 

Hübsche Hochsteckfrisur zum Selbermachen

 

Ihr überlegt noch welche Brautfrisur zu eurem Styling passen könnte? Alexandra Condopoulos berät euch gerne in ihrem neuen Studio und zeigt euch heute eine Variante, die ihr mit ein bisschen Übung auch selbermachen könnt.

Begleitet wurde sie dabei von der Fotografin Dorelies Hofer, die mit ihren schönen Bildern die einzelnen Schritte für uns visualisiert hat.

 

Alexandra: Für besondere Anlässe muss einfach alles passen: das Kleid, die Schuhe, der Schmuck, bis hin zum Make-up und natürlich die Haare!

Ich habe für euch eine schöne Hochsteckfrisur in einfachen Schritten zum Nachmachen:

Step 1
Scheitel ziehen.
Old School ist der mittige Scheitel, Seitenscheitel sorgt für etwas mehr Pfiff.

 

Step 2
Beginnt im Stirnbereich eine dünne Strähne zu flechten. Nachdem es 3x übereinander gelegt wurde, nehmt immer von unten weitere eine dünne Strähnen dazu.

Wiederholt es solange bis ihr die eine Haarhälfte bis in die Spitzen fertig geflochten habt und nun verknotet den Zopf mit einem kleinen elastischen Gummiband.

 

brautfrisur hochsteckfrisur 0001brautfrisur hochsteckfrisur 0002

 

Step 3
Wiederholt die Schritte auf der anderen Seite.

 

brautfrisur hochsteckfrisur 0003

 

Step 4
Die Enden der beiden Zöpfe werden am Hinterkopf herumgelegt und mit Haarklammern befestigt.
Herausstehende Haare einfach unter den Zöpfen verstecken und mit Klammern fixieren.

 

brautfrisur hochsteckfrisur 0004brautfrisur hochsteckfrisur 0005

 

Wenn ihr es etwas lockerer haben möchtest, könnt ihr einzelne Strähnen herausholen und die Zöpfe mit den Fingern etwas auseinanderziehen.

Als Finish folgt ein Hauch von Haarspray – und je nach Lust und Laune eine schöne Spange in die Frisur einbetten.

Und schon ist sie fertig eure wundervolle Frisur.

Darüber hinaus seid ihr mit diesem romantischen Hairstyle voll im Trend und wenn ihr Lust auf das passende Make-up habt, dann werft doch mal einen Blick hierher.

 

brautfrisur hochsteckfrisur 0006brautfrisur hochsteckfrisur 0008

 

Ich möchte mich ganz herzlich bei Dorelies Hofer bedanken, die mich mit ihrer guten Laune und ihrer stets griffbereiten Kamera begleitet hat.

Und jetzt wünsche ich euch gutes Gelingen, eine schöne Zeit und freue mich über Erfolgsberichte!

Eure

Alexandra Condopoulos
Visagistin, spezialisiert auf Haut & Ernährung

Studio Clusiusgasse 11 / Top 1
1090 Wien, Österreich

+ 43 699 10 66 65 44

email: a.condopoulos@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/a.condopoulos

 

 

 EMPFOHLEN IN UNSEREM SCHATZKISTCHEN:

dorelies-alex-schatzkistchen

 Alexandra Condopoulos           Dorelies Hofer

 

 

 

Pimp my Make-Up von Alexandra Condopoulos, Teil 3

Pimp my Make-Up von Alexandra Condopoulos, Teil 3

 

Pimp my Make Up von Alexandra Condopoulos, Teil 3

 

 Wir freuen uns riesig euch heute den 3. Teil von Alexandra Condopoulos Make-Up Serie präsentieren zu können. Diesmal gibt sie Tipps wie ihr euer dezentes Tages Make-Up in ein atemberaubendes Abend Make-Up verwandeln könnt. Vielen Dank auch an Dorelies Hofer für die traumhaften Bilder.

 

Pimp my Make-UP

Am Hochzeitstag wird oft ein lang ersehnter Traum wahr – alles soll perfekt sein.

Und natürlich steht die wunderschön gestylte Braut im Mittelpunkt. Allein beim Anblick der Braut in ihrem wundervollen Kleid, ihrem schönen Blumenstrauß und ihrem hübschen Gesicht kullern so manchem Gast die eine oder andere Träne über die Wange.

Die meisten Bräute wünschen sich für den großen Tag ein edles, doch auch dezentes Make-Up.
Da viele im Tageslicht heiraten ist dies auch sehr empfehlenswert, denn das eine oder andere kann schnell unter Tags auch „too much“ wirken – ganz anders als am Abend.

Ich möchte euch heute zeigen, dass sich die Braut nicht unbedingt für ein „entweder – oder“ entscheiden muss, sondern durchaus beides haben kann.

Exklusiv hier beim Hochzeitsguide habe ich vor wenigen Wochen ein natürliches Make Up mit einer detaillierten Beschreibung wie und womit es aufgetragen wird, gezeigt.

Dieses Make-Up gilt für das heutige Beispiel als Grundlage, und wird einfach für die abendliche Feier „aufgepimpt.“

 

pimpup1-braut make up

© Dorelies Hofer

 

LET´S PIMP IT NOW!!

 

Step 1 – Base
Da die perfekte Grundierung im vorigen Make-Up schon gesetzt wurde, muss ich an und für sich nichts weiter machen.
Wenn es jedoch etwas aufgefrischt werden soll, dann schnell mit einem Concealer drüber arbeiten und etwas Puder zum Finish.

 

Step 2 – Rouge
Die Abenddämmerung ist schon da, Tanzfeeling liegt in der Luft… da darf es auch mal etwas mehr Intensität sein.
Die Wangen möchte ich stärker hervorheben und in diesem Fall habe ich ein bräunliches Rouge mit einem Hauch von Glanzpartikel verwendet und großzügig aufgetragen.

 

Step 3 – Intensiver Blick
Sonja hat wunderschöne große Augen.
Beim natürlichen Make-Up habe ich den Lidstrich mit einem nass angerührten „Goldton“ gesetzt.
Dieses rühre ich wieder mit einem Pinsel nass an und trage es über das gesamte bewegliche Lid auf und lasse es kurz antrocknen.

 

pimpup2-brautstyling

© Dorelies Hofer

 

Danach folgt ein sattes Dunkelbraun mit einem Hauch von Schimmer in die Lidfalte, welches ebenfalls entlang des unteren Wimpernkranzes aufgetragen wird.
Wer das Dunkelbraun noch etwas „vertiefen“ möchte, kann hier zu einem schwarzen Lidschatten greifen, jedoch sehr abgeschwächt und dezent einarbeiten um das Endergebnis (siehe abgebildet) zu erreichen.

Unter der Braue folgt ein intensiv schimmernder Silberlidschatten, als Highlighter.
Für den klaren Kontrast kommt einer meiner absoluten „must have´s“ einer jeden Frau zum Einsatz: der schwarze Kajal!

Achtet bitte auf die Gleitfähigkeit des Materials, denn ein schöner Lidstrich soll exakt gezeichnet sein und keine rumpeligen ZickZack Linie ähnlich sehen.
Wenn ihr das heute zum ersten Mal probiert, dann habt Geduld, denn es braucht abgesehen von einem guten Material auch Übung.

Bei diesem Look habe ich noch eine kleine Feinheit eingebaut und dafür kommt ein weißer, gut angespitzter Kajal zum Einsatz.
Vom äußeren Augenwinkel verjüngend nach außen gezogen ist es ein frisches Special für einen extravaganten Auftritt.

 

pimpup3-braut make up

© Dorelies Hofer

 

Step 4 – perfekte Lippen
Die Abenddämmerung, das dunkle Licht… hier kann man mehr Farbe auflegen, damit die Lippen überhaupt noch auffallen.
Bei Sonja habe ich mich für einen dunklen mattbraunen Konturstift entschieden, mit dem ich die gesamte Lippe grundiert habe.
Darüber wurde ein bronzefarbener Lippenstift gelegt und in der Lippenmitte ein Hauch von einem zart goldenen Gloss getupft – der nicht nur gut hält, sondern der Lippenhaut ebenfalls ein bisschen Pflege abgibt.
Nicht nur wichtig beim Küssen – gerade in der kalten Jahreszeit leidet die Haut meist sehr und freut sich über etwas Aufmerksamkeit.

Und fertig ist das Gesamtkunstwerk – ganz easy und ohne viel Aufwand wurde aus der zarten eine rockige Braut!

 

pimpup5-braut make up

© Dorelies Hofer

 

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Umsetzung und freue mich über Erfolgsberichte!

Eure Alexandra

 logo condopoulos

Alexandra Condopoulos
– Visagistin, spezialisiert auf Haut & Ernährung –

Studio Clusiusgasse 11 / Top 1
1090 Wien, Österreich

+ 43 699 10 66 65 44

a.condopoulos@gmail.com
www.facebook.com/a.condopoulos

 

 MITGLIEDER IN UNSEREM SCHATZKISTCHEN

dorelies-alex-schatzkistchen

Alexandra Condopoulos          Dorelies Hofer

 

 

 

Braut-Make-Up Tipps von Alexandra Condopolous

Braut-Make-Up Tipps von Alexandra Condopolous

 

TOLLE BRAUT-MAKE-UP TIPPS VON ALEXANDRA CONDOPOULOS – TEIL 2

 

Heute präsentieren wir euch den 2. Teil der Make-up Tipps für ein perfektes Brautstyling von Alexandra Condopoulos vor. Wir konnten uns schon einige Male von ihrem Talent überzeugen und freuen uns riesig, dass Alexandra diesen Beitrag für uns gestaltet hat.

 

Natürlich schön im Herbst

Der große Tag ist in greifbarer Nähe… ob in einem Monat oder schon nächstes Jahr – du wünscht dir einfach einen perfekten Tag!

Abgesehen von dem perfekten Kleid, der perfekten Location, dem perfekten Essen und der perfekten Band (wow, die Ansprüche sind ziemlich hoch) steht auch das Gesicht der Braut im Fokus – und für sich selber sollte es einfach – wie kann es anders sein – perfekt sein .

Allgemein geht der Trend zum Thema Braut Make-Up in die sehr natürliche Richtung – doch ehrlich, wer spricht gern von der „Allgemeinheit“ wenn es doch um den wichtigsten Tag im Leben geht und der zu einem selbst passen soll?
Dafür steht dir dein persönlicher Visagist/Stylist kompetent und beratend in sämtlichen Fragen zur Seite.

 

make-up alex4-brautstyling

© Dorelies Hofer

Doch was, wenn die Entscheidung in die Richtung geht, keinen Profi an seine Seite zu holen? Was tun und vor allem wie?

Abgesehen von dem Material und Werkzeug – also Make-Up und Pinsel – welches stimmig auf die Haut angepasst und aufgetragen gehört, stellt sich die Frage „habe ich an diesem Tag überhaupt die Ruhe und die Muse in meiner Aufregung mich selbst zu stylen?“.
Wenn weiterhin die Antwort „Ja“ lautet, biete ich euch hier gerne ein schnelles Coaching in Sachen „Beautiful Natural Bride“-Make-Up !

An dieser Stelle ein Danke an die hinreißende Sonja, die sich für dieses Special exklusiv zur Verfügung gestellt hat !

 

make-up alex5-brautstyling

© Dorelies Hofer

Step 1 – perfect base

Eine perfekte Grundierung ist die absolute Basis für ein strahlendes Aussehen.

Dafür benötigst du:
• Foundation
• Eventuell Concealer
• Puder

Grundregel: das Material soll deinem natürlichen Hautton entsprechen!

Foundation hat die Aufgabe, die Haut harmonisch zu gestalten. Du selbst entscheidest ob sie sehr zart sein soll, oder doch auch etwas „deckender“, da unschöne Pigmentstörungen oder rote Äderchen meist störend wirken.

Concealer gibt es in flüssiger und in cremiger Form.
Diese kommen nur dann zum Einsatz, wenn über die Foundation hinaus, mehr Abdeckung benötigt wird, z.B. bei Augenschatten oder lästigen Narben, Hautunreinheiten etc.

Als Finish der Grundierung dient das Puder.
Am schönsten wird das Ergebnis, wenn Ihr mit einem Puderpinsel das Material auf die Haut „legt“, also Material mit dem Pinsel aufnehmen und Stelle für Stelle abarbeiten.
Dies ist förderlich für eine lange Haltbarkeit – genau das richtige für eine rauschende Hochzeitsfeier !

 

Step 2 – ein Hauch von Lebendigkeit

Hierfür dient ein zartes Rouge.
Passend zu den jetzigen Herbsttönen in der Natur habe ich Sonja ein wunderschönes bräunliches Apricot am Wangenknochen aufgetragen.

Ausschlaggebend für das korrekte Auftragen von Rouge ist die Gesichtsform.
Wenn ihr es für euch selber wirklich richtig machen wollt – bitte erkundigt euch beim Profi eures Vertrauens.

 

make-up alex1-brautstyling

© Dorelies Hofer

 

Step 3 – der Augenaufschlag

Wer das Augenlid ordentlich grundiert hat, braucht hier meist kein Eye Base – wer auf Nummer sicher gehen will, trägt dieses als allererstes auf, damit sich keinesfalls Lidschattenfarbe in der Augenfalte absetzt.

Bei dem natürlichen Look von Sonja, habe ich mich für einen zart schimmernden und fruchtigen lachsfarbenen Lidschatten entschieden.
Dieser wird über das gesamte bewegliche Lid aufgetragen.

Danach wurde mit einem verrauchten Braun in der Lidfalte einen Schatten gesetzt. Anfangs immer mit wenig Material arbeiten, wenn ihr es stärker haben wollt, könnt ihr es langsam aufbauen und intensivieren.

 

make-up alex2-brautstyling

© Dorelies Hofer

Wie ihr am Foto erkennen könnt, ist die Stelle direkt unter der Braue noch „frei“.
Hier habe ich ein mattes Weiß aufgetragen, welches soft aufgetragen wurde.
Wenn es zu euch passt, könnt ihr das ebenfalls gerne mit einem ganz zarten glänzenden Highlighter machen – doch bitte achtet bei einem Tages Make Up wirklich darauf, dass es nur zart aufgetragen wird.

Sonja ist sehr natürlich, legt dennoch Wert auf einen extravaganten Touch.
Somit fiel für mich die Entscheidung auf einen braunen Kajal , fein entlang des Wimpernkranzes gezogen, um den Kontrast der Augen hervorzuholen.

Das kleine „Extra“ kommt jetzt: einen stark gelbgoldenen Lidschatten wurde nass angerührt und mit einem Eyelinerpinsel direkt oberhalb des braunen Kajals gesetzt.
Zarte Linie – edler Effekt.

Danach schwarze Mascara (Wasserfest bei Bräuten bevorzugt) ordentlich aufgetragen und der letzte Feinschliff erhält im Augenbereich noch die Braue:
Damit es ganz natürlich aussieht, verwende ich einen flachen Schrägpinsels und in Sonjas Fall eine bräunliche Lidschattenfarbe.

 

make-up alex3-brautstyling

© Dorelies Hofer

 

Step 4 – ein Mund zum Küssen

Perfekte Lippen zu zeichnen braucht Übung, habt somit etwas Geduld – es muss ja nicht gleich der knallrote Lippenstift sein!

Sonja hat eine top gepflegte Lippenhaut und dies ist absolut erforderlich für ein perfektes Ergebnis.
Lässt euer Spiegelbild was anderes erkennen – Zeit für Pflege!

TIPP:
Bei ungleichen Lippenformen könnt ihr einen flüssigen Concealer entlang der natürlichen Lippenkontur auftragen, mit einem Wattestäbchen den Concealer in die Lippen einarbeiten. Ergebnis: die natürliche Kontur ist wie „wegradiert“ und ihr könnt nun eine gleichmäßige Kontur ziehen.

Die Kontur von Sonjas Lippen habe ich mit einem frischen roséfarbenen Konturstift gezogen, wie mit dem gleichen Stift ebenso die gesamte Lippe grundiert.

Und zum Finale mit einem wunderschönen Gloss in Apricot inklusive Glanzpartikel auf die Lippe aufgetragen.
Ist auch praktisch für die Braut generell, da ein Gloss nicht die gleiche Aufmerksamtkeit benötigt wie ein Lippenstift beim Auftragen.

 

 make-up alex6-brautstyling

© Dorelies Hofer

Et Voilá – fertig ist das Kunstwerk.

Genießt die Fotos von der bezaubernden Sonja an diesem wundervollen Herbsttag und probiert es einfach selber aus!
Wenn ihr euer Wissen vertiefen möchtet und euer Ergebnis absolut perfekt sein soll, dann seid ihr herzlich eingeladen dies in einem Workshop bei mir zu lernen.

Ihr könnt euch schon auf die nächste Folge freuen, denn da seht ihr, wie ihr dieses Make-Up für die Hochzeitsfeier in ein partytaugliches umwandelt.

Einfache Schritte – Sensationelles Ergebnis ☺

Bis dahin, eine schöne Zeit!

Eure Alexandra

 logo condopoulos

Alexandra Condopoulos
– Visagistin, spezialisiert auf Haut & Ernährung –

Clusiusgasse 11 / Top 1
1090 Wien, Österreich

+ 43 699 10 66 65 44

a.condopoulos@gmail.com
www.facebook.com/a.condopoulos

 

 

Hautpflegetipps für den Herbst von Alexandra Condopoulos

Hautpflegetipps für den Herbst von Alexandra Condopoulos

Pflegetipps für die Haut im Herbst von Alexandra Condopoulos – Teil 1

 

Ihr kennt das sicher. Der Blick aus dem Fenster bietet zu dieser Jahreszeit immer wieder neue Überraschungen. Mal zeigt sich die Sonne von ihrer besten Seite, keine einzige Wolke ist am Himmel zu sehen und die Wälder erstrahlen in ihrer vollen Farbpracht. In der nächsten Sekunde ist alles anders! Dunkle Wolken ziehen auf, ein dichter Nebel umhüllt die Landschaft und gemeinsam mit einer Prise Regen peitscht der Wind gegen die Fensterscheiben.

Der Herbst ist da – mit all seinen Facetten!

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Auswirkung diese stark unterschiedlichen Zustände auf eure Haut hat?
Seht ihr derzeit gerne in den Spiegel?
Schaut mal genau hin und begebt euch mit mir auf einen herbstlichen Kurztrip auf eure Haut.

 

haut im herbst1-brautstylinghaut im herbst4-brautstyling

 

Der Sommer und das viele Licht hat den meisten Gemütern sehr gutgetan, doch unserer Haut setzt die Sonneneinwirkung auf vielerlei Arten zu und hinterlässt ihre Spuren. Das starke UV Licht zum Beispiel bewirkt ohne geeigneten Sonnenschutz rasch tiefliegende Schäden, wovon die meisten erst nach einigen Jahren nach oben „wandern“ und sichtbar werden. Abgesehen davon produziert die Haut in der sonnigen Jahreszeit übermäßig viel Talg, ganz anders als in der jetzigen Jahreszeit.

Im Herbst wird der Hautstoffwechsel träge und die gleichmäßige Ausscheidung wird blockiert. Im Stirn-, Nasen- und Kinnbereich, der sogenannten T-Zone, entstehen dadurch meist unangenehme Hautunreinheiten. Ebenso ist spröde, trockene und rissige Haut im Spiegel erkennbar. Das liegt am Temperaturunterschied der kalten Luft im Freien und der wohligen Wärme der beheizten Räume drinnen. In diesem Fall leeren sich die Feuchtigkeitsdepots der Haut rapide und das Ergebnis könnt ihr auf eurer Haut sehen und spüren.

Wandert mit eurem Blick weiter von der T-Zone auf die sensible Wangen-Partie. Hier lassen sich häufig die ersten Anzeichen von der unangenehmen Couperose erkennen. Kleine, feine erweiterte Äderchen zeichnen die „roten Bäckchen“ ab und sind bereits ein früher Hinweis dafür.

Dem Bereich rund um unsere Augen, auch Fenster zur Seele genannt, schenken viele Damen gerade im Bereich des Make-ups große Aufmerksamkeit. Schön betonte Augen sind wirklich ein „Hingucker“ – das Resultat ist jedoch maßgeblich von der Qualität der Haut abhängig.
Hier finden wir eine weitaus dünnere und dadurch sensiblere Hautschicht als im restlichen Gesicht, die zusätzlich durch permanente Bewegung stark belastet wird. Die kälter werdende Jahreszeit entzieht der Augenhaut wertvolle Lipide, also Hautfette, und ein meist sehr müder „Anblick“ ist das Ergebnis.

Die im Herbst leicht spröden wirkenden Lippen sind nur der erste Schritt zu den rissigen Hautfetzen, die viele im Winter gut kennen.
Auch die Hände möchte ich erwähnen, denn sie sind permanent exponiert und im Einsatz! Nicht umsonst sie auch „die 2. Visitenkarte“ genannt. Auch Für Männer ein heißes Thema in der kalten Jahreszeit!

Dies war nur ein kleiner Rundgang auf eurer Haut und was diese derzeit durchmacht. Bereits jetzt lässt sich unschwer erkennen: Der Herbst hinterlässt seine Spuren!

 

haut im herbst2-brautstyling

 

Ob ihr derzeit eure Hochzeit plant oder nicht – eure Haut begleitet euch auf Schritt und Tritt, arbeitet rund um die Uhr und schützt euch vor Krankheiten und äußeren Einflüssen so gut sie kann – sie hat sich also etwas Aufmerksamkeit verdient, oder?

Ein frisches und schönes Hautbild kann durch rechtzeitiges vorbeugen, pflegen und schützen erhalten werden. Der Schlüssel dazu ist eine auf die Bedürfnisse eurer Haut und der Jahreszeit angepassten Kosmetik. Abgesehen von der Basispflege, helfen Peelings, Masken, Tiefenkuren und Seren um der Haut in dieser Zeit zur Seite zu stehen.

Wie sieht denn so ein „kompletter“ Ablauf allgemein im Bad überhaupt aus?

Es beginnt immer mit einer Reinigung, sowohl Morgens wie Abends, damit die auf der Haut liegenden Schadstoffe abgenommen werden und eure Pflege sich optimal auf der Haut entfalten kann.
Je nach Hautzustand sollte ein Peeling in der jetzigen Jahreszeit 1-2x in der Woche angewendet werden. Danach folgt idealerweise eine Maske, außer ihr habt euch für ein Serum oder eine Tiefenkur entschieden. Zum Abschluss sollte eine sanfte Augenpflege und die passende Gesichtscreme aufgetragen werden.

haut im herbst3-brautstyling

 

Seid euch bewusst, dass ihr mit Pflege und allem was dazu gehört, der Haut Impulse gebt! Das Ziel ist es die Haut so zu unterstützen, dass sie von selbst lange fit und tatkräftig arbeitet.
Ein willkürlicher Einkauf im nächstgelegenen Drogeriemarkt stillt zwar das Gewissen, doch ob es das ist, was eure Haut derzeit wirklich verträgt und benötigt, ist eine andere Geschichte.
Die unendliche Vielfalt an Produkten, überfordert leider oftmals den Laien.

Am besten lasst ihr euch vom Spezialisten beraten und bei der Auswahl der Produkte unter die Arme greifen. Das spart oftmals Zeit, die Sie bei der Produktsuche vergeuden und Geld, wenn ihr bei der ersten Auswahl die falsche Entscheidung getroffen habt und mit dem Produkt unzufrieden seid.

Denn Pflege für die Haut ist wie Sport für den Körper – als untrainierte Person könnt ihr morgen keinen Marathon laufen, zumindest nicht ohne Schaden!

Genießt den Herbst und gebt auf eure Haut acht :-)

 

Diesen ausführlichen Beitrag hat uns die Visagistin Alexandra Condopoulos, die ihr auch in unserem Schatzkistchen entdecken könnt,  zur Verfügung gestellt – wir bedanken uns ganz herzlich für diese wertvollen Tipps!

Die schönen Fotos dazu sind von Dorelies Hofer, die auch zu unseren Juwelen im Schatzkistchen zählt.

 

logo condopoulos

ALEXANDRA CONDOPOULOS
– Visagistin, spezialisiert auf Haut & Ernährung –

Studio Clusiusgasse 11 / Top 1
1090 Wien, Österreich

Tel: +43 699 10 66 65 44
Email: a.condopoulos@gmail.com

 

Tipps für ein perfektes Braut Make-up von Feengleich by Carina Bauer-Unzeitig

Tipps für ein perfektes Braut Make-up von Feengleich by Carina Bauer-Unzeitig

Tipps für ein schönes Braut Make-up von Feengleich

 

Die Phase des „getting-ready“ mitsamt Braut Make-up ist wahrlich eine magische – ich bin jedes Mal aufs Neue entzückt über das Vetrauen, das mir Bräute entgegen bringen, wenn ich sie während dieser einzigartigen, intimen Stunden in ihrem Leben begleiten darf.

Aber nicht jede Braut möchte eine professionelle Visagistin zu sich holen – deshalb hier ein paar Tipps um trotzdem möglichst „feengleich“ auszusehen:

 

VORBEREITUNG DER HAUT:

– die Haut und Lippen 1 – 2 Tage vorher mit einem Peeling vorbereiten (schon während der Vorbereitungszeit auf Hautverträglichkeit testen!)

– Hauttypgeeignete Pflege als Foundationunterlage und einwirken lassen

– auch die besonders dünne Haut unter den Augen braucht Pflege und eine Vorbereitung auf den Concealer, der die schlaflosen Nächte vor der Hochzeit, die sich nun in Form von bläulichen, grünlichen Verfärbungen unter den Augen zeigen, im Nu verschwinden lässt

 feengleich1

Make-up: Feengleich | Fotos: Marie Bleyer Fotografie

 

MAKE-UP:

Man sagt, dass die Devise am Hochzeitstag bei der Wahl des Make-ups „weniger mehr ist“ – an und für sich ist das auch meine Devise.

Für die eine Braut ist weniger aber mehr als für die andere mehr weniger ist. Soll heißen: wer sich täglich morgens um 5 Uhr den Wecker stellt um um 9 Uhr zeitgerecht das Haus in Richtung Büro mit einem arabischen, dunklen, Glitzerfunkelmake-up verlassen zu können, wird mit einem sanften Brautmake-up wahrscheinlich nicht authentisch sein und sich ebenso wenig wohl fühlen. Das gilt natürlich auch vice versa.

Was ich hier also schreibe muss nicht für jede Braut passend sein – zumindestens nicht jeder einzelne Punkt davon. Aber vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für jede mit dabei.

 

AUGENMAKE-UP:

Um die Zeit des Einziehens der Pflege in die Haut zu nützen ist es sinnvoll mit den Augen zu beginnen.

– ein Primer (Lidschattenbase) sorgt dafür, dass der Lidschatten besser hält und sich nicht in der Lidfalte absetzt.

– Lidschattenfarben sollten nicht zu stark glitzern – das kann auf Fotos (mit Blitz) unschön reflektieren. Besser auf Texturen mit einem Satin- oder Mattfinish setzen.

– ein Lidstrich am oberen Wimpernkranz betont die Augen. Wenn du Probleme dabei hast einen exakten Lidstrich zu ziehen oder sehr hellhäutig bist und ein Lidstrich zu hart wirkt, benutze einen weichen Kajal (ist er zu hart? mit der Hand oder dem Fön anwärmen) und verwische ihn ein wenig (zB mit einem Wattestäbchen) – das wirkt weicher.

– hellerer Lidschatten am Brauenbogen und im inneren Augenwinkel öffnen den Blick.

– die Augenbrauen sollten auch nicht vernachlässigt werden: auf jeden Fall in Form bringen (lassen) und ein wenig mit Farbe auffüllen – Lidschatten bzw. Brauenpuder wirkt oft natürlicher als Augenbrauenstift

– Mascara: am besten in extreme black (außer bei sehr hellem Teint) und natürlich wasserfest! Wer falsche Wimpern in Betracht zieht: vorher üben, üben, üben und vor allem die Haltbarkeit und Verträglichkeit austesten.

 

feengleich2-brautstyling

Make-up: Feengleich | Fotos: Marie Bleyer Fotografie, Dorelies Hofer Fotografie

 

GRUNDIERUNG:

Eine perfekte Grundierung (Foundation, Concealer, Puder, Rouge) ist die halbe Miete. Sie gleicht farbliche, strukturelle Unregelmäßigkeiten im Gesicht aus und lässt den Teint ebenmäßig wirken.

– Foundation („Make-up“): bei der Auswahl im Idealfall beraten lassen und nicht im Alleinzug das nächstbeste schnappen – der Ton muss passen – Gesicht und Körper sollen zusammengehörig wirken. Ich wähle für Bräute, sofern ihre Haut nicht zu ölig ist, gerne eine Foundation, die „Glow“ verleiht und das Gesicht nicht total mattiert – denn das kann dem Teint Struktur und Frische nehmen. Unreinheiten mit einem passenden Concealer oder Camouflage tupfend abdecken!

– Concealer: 1 – 2 Töne heller als der Foundationton unter den Augen mit den Fingern einklopfen (sparsam sein!).

– Puder: dient dazu, dass die Foundation und der Concealer nicht verwischen und den Hochzeitstag überstehen – zumindestens so gut wie möglich. Das Puder sollte zum Foundationton passen, es kann auch transparentes Puder benutzt werden. Das Puder mit einem Pinsel oder einer Puderquaste in die Haut „drücken“- hast du zu viel erwischt kann Thermalwasserspray helfen und das Hautbild wieder mehr nach Haut aussehen lassen.

– Rouge: meiner Meinung nach ( für eine Braut) unerlässlich – ich bevorzuge Apricottöne oder ein nicht zu grelles rosa.

 feengleich3

Make-up: Feengleich | Fotos: Claire Morgan Photography, Marie Bleyer Fotografie

 

LIPPEN:

Wie die Haut können auch die Lippen mit einem speziellen Lippenpeeling vorbereitet werden – das entfernt abgestorbene Hautschüppchen und bereitet optimal auf den „Sie dürfen die Braut jetzt küssen“ – Kuss vor. Und was „schmückt“ die Lippen?

– Hier denke ich sehr pragmatisch, soll heißen: die Lippen frisch zu halten sollte nicht allzu viel Aufwand bedeuten. SO schön es aussieht: perfekte klassische rote Lippen halte ich für eine Braut eher für unpraktisch.

– Immer passend sind Gloss oder zarter Lippenstift in hellem rosa, apricot, nude. Den Lippenstift in die Lippen tupfen – das hinterlässt ein sehr weiches, schönes Finish.

– Auf Lipliner würde ich verzichten, wenn es die Lippenform nicht unbedingt verlangt – macht nur zusätzliche Arbeit

Und wer sich das alles so ganz ohne Hilfe trotzdem nicht zutraut, kann ein „Do it yourself Braut Make-up“ – Coaching buchen!

 

 Wir bedanken uns sehr herzlich bei Carina Bauer-Unzeitig von Feengleich für diese interessanten Brautstyling Tipps!

 

feengleich-logo

 

FEENGLEICH
Carina Bauer-Unzeitig

+43 699 110 71 463

schreibmir@feengleich-makeup.com
www.feengleich-makeup.com
www.facebook.com/feengleich

feengleich4-braut make-up

Carina Bauer-Unzeitig von Feengleich | Foto: Dorelies Hofer Fotografie

 

 

Vier Träume-Shooting, Winterbraut

Vier Träume-Shooting, Winterbraut

 

Vier Mädchen – Vier Träume – Winterdreams

 

Da haben wir aber gestaunt, als sich die Fotografin Dorelies Hofer bei uns meldete und uns von ihrem bezaubernden „Vier Träume – ein Jahr“ Projekt erzählte.

Vier Mädchen träumen von der großen Liebe, einer traumhaften Hochzeit und einem wunderschönen Brautkleid…..

Es ist Winter und die Freundinnen spazieren durch Rust am Neusiedlersee, sehen ein Schild mit der Aufschrift „Lass dich verzaubern“ und fallen in eine Brautmoden Boutique ein.

Dort werden sie traumhaft gestylt und mit entzückenden Brautkleidern, Accessoires und atemberaubenden Hochzeitsblumen ausgestattet. Sie verwandeln sich in 4 wunderschöne Bräute mit unterschiedlichen Stilen – die Elfe, die Prinzessin, die Diva und die Stylingqueen.
 

Dorelies Hofer und Marie Bleyer lassen uns mit ihren großartigen Bildern an dieser süßen Geschichte teilhaben und verführen uns in eine wunderbare Hochzeitswelt.

Zu guter Letzt gibt es noch zuckersüße Desserts mit leckeren Cake Pops.

Vielen Dank Mädels für die tolle Idee und natürlich sind wir schon sehr auf die „Frühlingsgeschichte“ gespannt… 

 

 

viertraeume-winter1-brautkleiderviertraeume-winter2-brautaccessoiresviertraeume-winter3-braut-makeupviertraeume-winter4-haarkranzviertraeume-winter5-hochzeitsblumenviertraeume-winter6-brautstraussviertraeume-winter7-haarschmuckviertraeume-winter8viertraeume-winter9-brautschmuckviertraeume-winter10-haarschmuckviertraeume-winter11-brautschleierviertraeume-winter12-brautjackenviertraeume-winter13-hochzeitsdekorationviertraeume-winter14-cakepopsviertraeume-winter15-desserttisch

 

 

 

Begleitet wurde die Mädchenrunde von dem Videograph Markus Schneeberger, der die fröhliche Stimmung in bewegten Bildern festhielt:

 

 

 

 

Fotografin: Dorelies Hofer
2. Fotografin: Marie Bleyer
Brautmode: Niki Lechner-Lackner von Valentin-s Braut Lounge
Make-up: Carina Bauer-Unzeitig von feengleich-makeup
Haar Styling: Patricia Minks
Accessoires: Butterfly Treasures by Yerida Göschlberger
Floristik: Evelyn Kühr – Lebendiges Gestalten
Kunstpelzaccessoires: Rocabeth
Cake Pops: Silvie’s Cake Pops
Papeterie: Paperlove by Clarissa Sutterlüty
Giveaways: flavourshooting by Fiona Secker und Cornelia Valthe
Model Alina (Diva): Alina Marzi
Model Katharina (Prinzessin): Katharina Lackner
Model Angelika (Elfe): Angelika Riedl
Model Lisa (Stylobraut): Lisa Edelhofer

 

 

 

 

 


 

Beautytipps für den Hochzeitstag

Beautytipps für den Hochzeitstag

 

Beautytipps für den Hochzeitstag

 

Eine schöne Braut hat eine romantische, strahlende und weiche Ausstrahlung. Daher solltest Du zu einem eher dezentem nicht zu hartes Make up greifen.

 

Eyliner

Um Deinem Gesicht einen zarten Teint zu geben, verwende am besten statt einem strengen schwarzen Eyeliner die Farben Holzkohle, Marine oder Hellbraun.

 

Wimperntusche

Damit die eine oder andere Träne der Rührung keine unschönen Streifen im Gesicht hinterlässt, greife besser zu einer hochwertigen, wasserfesten Wimperntusche.

 

brautstyling1

Fotos: Dorelies Hofer
 
 

Gesicht und Dekolleté

Für einen leuchtenden Teint kannst Du am Gesicht und Dekollete ein bronzefarbenes Puder auftragen. Wichtig dabei ist, dass durch Make-up und Puder kein großer Unterschied zwischen Gesicht und Dekolleté entsteht.

 

Rouge auftragen

Etwas Farbe auf Deinen Wangen gibt Dir eine lebendige und gesunde Ausstrahlung. Am besten arbeitest Du mit einem rosafarbenen Ton; Damen mit dunkleren Teint wählen eine rosigere Farbe.

 

Lippenstift

Der Stylist sollte einen Lippenstift verwenden, den Du nachher immer zum Nachschminken mit dabei hast.

 

Bei natürlichem Licht schminken

Vor dem Schminken für natürliches Licht sorgen. Schminken bei falschem Licht kann fatal aussehen. Wenn natürliches Licht nicht möglich ist, tut es auch eine starke Halogenlampe.

 
 brautstyling2
Fotos: Linse 2, Dorelies Hofer
 
 
 

Weiße Zähne für ein strahlendes Lächeln

Auch das perfekteste Make up wirkt nicht gut, wenn Deine Zähne gelb sind. An diesem Tag wirst Du viel strahlen und lächeln – achte daher darauf, dass Deine Zähne gut aussehen. Es gibt mittlerweile gute Produkte in fast jeder Drogerie, die Du zu Hause anwenden kannst, und die die Zähne meist um einige Nuancen aufhellen!

 

Pickel

Bei einem Pickelangriff oder Herpesbläschen am besten Hilfe beim Dermatologen oder der Kosmetikerin suchen. Finger weg von einer Selbsttherapie.

 

Sonnenschutz

An heißen Sommertagen solltest Du eine Feuchtigkeitscreme mit einem Sonnenschutzfaktor von mindestens 15 oder höher auftragen. Schließlich möchtest Du auf den Fotos gut aussehen und nicht rot leuchten.