Die Essenz eines Felsens und die Kraft eines Diamanten

 

 

Mit viel Leidenschaft für das Außergewöhnliche, für kühne Weiblichkeit, die Reinheit der Gefühle und für die Kraft der Sprache gestaltete Eventplannerin Silvia Baronelli von Collateral Beauty dieses ausdrucksstarke Editorial.

Hingebungsvoll kreierte sie mystische Momente in einer magischen Atmosphäre, die von Francesco Fornaini in einer unvergleichlichen Bilderwelt festgehalten wurden.

Von Silvia Baroncelli: “Die Essenz eines Felsens und die Kraft eines Diamanten, ist eine Geschichte der reinen, absoluten, zeitgenössischen und metaphysischen Liebe.

Dies ist die Geschichte einer Frau, die es schafft, in einem kalten Lebensraum zu erblühen. Heute, mit Schüchternheit und Determiniertheit.

Ihre Persönlichkeit ist ein Tribut an die große Stärke einer zarten, aber kühnen Weiblichkeit. Ein Bewusstsein, das durch Lebensentscheidungen und durch die definierte Reise aus Fels und vom Wind gestaltet, wächst und genährt wird.

Manchmal stark. Manchmal sanft.

Bilder, die die Schönheit jedes einzelnen Augenblicks einfangen, in einer magischen Atmosphäre. Kalte Metalltöne, die auf der feuchten und festen Oberfläche des Felsens vibrieren.

Mit ihren tiefen Wurzeln und Überlebensfähigkeit schneidern florale Strukturen Worte der ewigen Verheißung. Schönheit erblüht, egal was kommt.

Das Tageslicht versinkt in diamantenen Gesichtern, um stark und entschlossen wieder aufzutauchen. Die schöne und scharfe Reflektion, schwingt überall mit. Überall, so wie sie ist.

Die männliche Präsenz ist nur eine Allegorie zwischen den Handlungssträngen.

Am Anfang steht der Hubschrauber, der sie mitnimmt und für den Willen steht, es zu schaffen, egal was kommt, und für die Möglichkeit, weit entfernte Orte zu erreichen. Dann kommt der uralte persische Windhund ins Spiel, treu, unbezähmbar und Begleiter endloser Reisen in ferne Gegenden.

Männlich und weiblich. Gemeinsam.

Ihre Stärke liegt in der Einfachheit ihrer Gefühle, die rein und ehrlich sind. Sie bringt nicht die physische Kraft des Felsens zum Ausdruck, aber sie zeigt sich so, wie sie wirklich ist, mit all ihren Schwächen. Das ist eine große Tugend. Es ist das Unmögliche, das möglich wird, wie bei der Liebe.

Die zarte Bewegung von ungreifbaren Stoffen wie Seide und Organza, berührt sanft die rohe Materialität der handgefertigten keramischen Mise en place, die von der Ursprünglichkeit des schwarzen Felsens kontaminiert ist. Die Reflexion vibriert auf der Oberfläche des Felsens und gleitet mit der Sanftheit einer zeitlosen Geste nach unten.

Der innere Wille erreicht ein perfektes essenzielles Gleichgewicht, wenn sie aus dem Felsen auftaucht. Wie die majestätische Struktur, die in den Felsen eingebettet ist.

Es ist die absolute Metamorphose der Liebe.”

 

 

 

Planning/Design/Style: Silvia Baroncelli
<