Historische Atmosphäre und raffinierte Details

 

Wenn sich Fine Art, ausdrucksstarke Bilder, künstlerische Kreativität und stilvolle Inspirationen zu einer magischen Symbiose entfalten, dann ist das ein Fest für unsere Sinne.  Was für ein Erlebnis sich von so viel Sinnlichkeit verführen zu lassen und in eine Welt der Kunst und Schönheit einzutauchen.

Fotografin Francesca Angrisano, Stylistin Cristina Firotto und ein kreatives Team gestalteten dieses vielfältige Editorial.

Francesca erzählt: „Die Inspiration für mein Projekt entstand aus meiner Leidenschaft für die Magie vergangener Jahrhunderte, mit seinen verwunschenen Atmosphären, raffinierten Dekorationen und eleganten Farben.

Es gelang mir, Kollegen und Marken mit einzubeziehen, von denen ich überzeugt war, dass sie die poetische, feminine und spezielle Stimmung dieses Shootings richtig interpretieren würden, auch im Hinblick auf die Aufwertung und Förderung der hervorragenden Qualität italienischer Produkte, die hauptsächlich für den europäischen Luxusmarkt bestimmt sind.

 Keine Location hätte dem Zweck besser gedient als das Hotel Locarno in Rom aus dem Jahr 1925 mit seiner prächtigen, noch intakten Jugendstil-Inneneinrichtung. Berühmt wurde das Hotel durch ein Plakat des bekannten Stummfilmillustrators Anselmo Ballester, das heute sein Logo ist. Das Locarno ist eine Schatztruhe mit lang gehüteten Geheimnissen; während des Dolce Vita war es einer von Fellinis Favoriten und der Place-to-be in Rom für Borges, Basquiat und viele andere. Für das Shooting wählte ich eine der traumhaften Suiten, und wir gestalteten ein fantastisches Boudoir in einem reich verzierten Badezimmer.

Anna Fucàs unglaubliche Hände bestickten das Kleid, das für eine anmutige, anspruchsvolle Braut gedacht war: Man beachte die Manschetten, die speziell für diesen Anlass entworfen wurden.  Ebenfalls hervorheben möchte ich das Frisur und Make-up Styling von Halya Ilardi die extravaganten Le Mastro Schuhe, ein Symbol für italienische Qualität und Stil und die Keramik von Madlen, ein Beispiel für italienische Tradition.

Nanou’s handgefertigte Schmuckstücke, sind besonders wertvoll durch ihre Steine und ihre handwerkliche Kunstfertigkeit, sie bestechen durch ihre visuelle und emotionale Wirkung.  Chiara Madas  Grafiken harmonieren perfekt mit den floralen Jugendstilmustern des Hotels. Die feine, natürlich gefärbte Seide von Fati Amor Como, entworfen von Sara Lou, wurde wegen ihrer natürlichen Farbe ausgewählt, besticht mit ihrer intangiblen Leichtigkeit und der reinen Eleganz.  Die dekorativen Stücke von Officina mobile  sind wertvolle Ergänzung des Ambientes, und die wunderbaren Blumen von Nina e i fiori vervollkommnen die gewählte Farbpalette.

Jedes einzelne Element war der ideale Beitrag zu einem Projekt, das mir sehr am Herzen lag, eine “All Women”-Bemühung, die durch die Interpretation von Catherine Cabo als zarte, sensible Braut verschönert wurde, die auch italienische Qualität und Stil symbolisiert.

Cristina Firotto war für das Styling verantwortlich und war mir eine große Hilfe bei der Suche und Organisation aller Phasen dieses Projekts. Sie war auch entscheidend bei der Koordination unserer außergewöhnlichen Dienstleister.“

Die ausdrucksstarken Bilder von Francesca Angrisano sind ein wahres Erlebnis und vervollkommnen dieses einzigartige Konzept.

 

 

 

Photography: Francesca Angrisano
Creative Designer: Cristina Firotto
Silk: Sara Lou design
Bridal dress: Anna Fucà 
Floral design: Nina e i fiori 
Ceramics: Madlen Ceramics 
Calligraphy: Chiara Mada 
Hair and Make-up: Halya Ilardi 
Model: Catherine Cabo
Jewelry: Nanou 
Shoes: Le Mastro 
Location: Hotel Locarno  
Decoration: Officina mobile 

<
[adrotate group="6"]