Zeitreise zwischen Klassisch und Modern

 

 

Inspiriert von der historischen Architektur Frankfurts wurde dieses Fotoshooting mit dem Konzept des Kontrasts zwischen modern und klassisch erstellt, um eine modische Braut auf eine Zeitreise zu schicken. Hochzeitsfotografin Echo Kowalski von Kajade Photography wählte Locations mit charakteristischen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert als Hintergrund, die die zeitgenössische Brautmode und glamouröse Sweetheart-Tischdekorationen perfekt in die Storyline einfügten.

Für dieses Fotoshooting lud Echo die professionelle Ballerina Victoria Carolina Patronas ein, durch die Stadt zu tanzen. „Victoria ist ein Juwel! Sie liebt Ballett und es ist ein wesentlicher Bestandteil ihres Lebens. Man sieht an all ihren Bewegungen, dass ihr das Ballett im Blut liegt. Aber sie braucht kein Paar Ballettschuhe, um sich zu definieren. Und genau das ist der Geist der jungen Generation. Sie selbst ist bereits die perfekte Kombination aus modern und klassisch“.

Was die Brautmode betrifft, so hat die Brautstylistin Jessica Madeo von Yours & Mine Bridal Concept Atelier zwei Stile kreiert, beide mit Kleidern der Brautdesignerin Michèle Weiten. Der erste Look ist das knielange Kleid MAJKE mit kleinen Quasten, das mit einem kurzen Schleier und einem Paar floraler Ohrringe kombiniert wird und einen lebendigen und blühenden Lebensstil widerspiegelt. Der zweite Look ist das Maxikleid mit Federärmeln SILLA, das mit einem Haarband aus Seidenorganza und einem Paar Perlenohrringen kombiniert wird und die zarte und elegante Seite der Frau zeigt.

Hair & Makeup Artist Yvonne Turek verwendete ein schlichtes Make-up, um die natürliche Schönheit der Braut zu betonen. Und sie entwarf zwei Frisuren, um die von den Ärmeln der Kleider ausgehenden Gefühle zu unterstreichen. Für das kurze Kleid MAJKE trug sie einen kleinen Pferdeschwanz, um dem energetischen Fluss, der durch die Bewegung der Quasten entsteht, Raum zu geben. Für das lange Kleid SILLA, das aus glattem Stoff und Federärmeln besteht, hat sie eine entsprechende Frisur kreiert, d. h. einen geraden und klaren oberen Teil und einen wellenförmigen und leicht beschwerten unteren Teil.

Der Sweetheart-Tisch wurde mit den minimalen Farben Schwarz, Weiß und Gold gestaltet, um die Grandiosität des Rahmens zu maximieren. Die Floristin Daniela Sopcic kombinierte verschiedene weiße Blumen, um die Raffinesse in der Einfachheit zu zeigen. Um einen Kontrast zwischen detaillierten Vintage-Mustern (z. B. die Teller) und modernen, schlichten Designs (z. B. die Gläser) zu schaffen, wählte Dekorationsspezialistin Sonja Stopper sorgfältig Glaselemente aus.

Die Papeterie von Marina Mercuri-Schulz von Das Letter Atelier folgte der Idee weniger ist mehr. Sie legte den Schwerpunkt auf Details, wie z. B. die Verwendung einer Serifenschrift als klassisches Element für ein exklusives Design und die Verwendung von viel Negativraum, um ihren Kunstwerken Klarheit zu verleihen.

 

 

 

 

Photography: Echo Kowalski – Kajade Photography
Bridal Design: Yours & Mine Bridal Concept Atelier
Dresses MAJKE & SILLA: Michèle Weiten
Floral Earrings LEORA: Dila Handmade Accessories
Pearl Earrings The Margaux Hoops: Nanna Geller
Leaves: Jeonga Choi Berlin
Hair & Make-up: Yvonne Turek
Florals: Daniela Sopcic
Stationery: Marina Mercuri-Schulz – Das Letter Atelier
Tabledesign: Sonja Stopper
Chameleon Chair: Designrausch Deco Concepts
Rings: LiaNoa
Model: Victoria Carolina Patronas

 

 

 

 

 

<